70% deutscher Unternehmen von Hacking-Angriffen betroffen

70% deutscher Unternehmen sind von Hacking-Angriffen betroffen

Warum ist Prävention so wichtig?

Mehr als 70% aller deutschen Unternehmen waren in den vergangenen zwei Jahren von Cyberkriminalität betroffen. Dabei unterscheidet sich auch die Art der Attacken.

  • 30% Systembeschädigungen & Computersabotage
  • 29% Computerbetrug
  • 27% Datendiebstahl / Ausspähen oder Abfangen von Daten
  • 25% Erpressung

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie abhängig wir von funktionierender Technik sind. Viele Mitarbeiter wurden ins Homeoffice geschickt und sind dort auf Netzwerkzugriffe, z.B. via VPN oder Videokonferenztools angewiesen. Parallel dazu nimmt die Cyberkriminalität drastisch zu. Laut Cybercrime-Bundeslagebericht des Bundeskriminalamtes wurde die historische Marke von über 100.000 Fällen in einem Jahr bereits 2019 überschritten - und es werden stetig mehr.

70% aller deutschen Unternehmen betroffen

Nach Angaben der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG sind rund 70% aller deutschen Unternehmen von Cyberangriffen betroffen; nur ein Drittel der Fälle konnten nach BKA-Angaben geklärt werden.

Dabei denkt die Mehrheit der Unternehmen nach wie vor, dass es Cyberkriminelle nur auf Großbetriebe abgesehen haben. Gemäß der neuesten GDV-Studie "Cyberrisiken im Mittelstand" bestätigen 69% der befragten Unternehmen, dass es ein hohes oder sehr hohes Risiko gibt. Jedoch erkennen nur 28%, dass für sie selbst ein hohes Risiko besteht.

"Ich bin ja klein" - ein riesiger Irrtum

"Mein Unternehmen ist zu klein - auf mich kommen die Hacker gar nicht" - ein riesiger Irrtum. In den meisten Fällen sind kleinere Unternehmen nicht mit einer eigenen IT-Abteilung und Experten für IT-Sicherheit ausgestattet. Aus Kapazitäts- und Kostengründen kann eine lückenlose IT-Überwachung oft nicht gewährleistet werden. Das wissen auch Hacker!

Schäden in Millionenhöhe

Ein Hackerangriff auf Großunternehmen verursacht durchschnittlich einen wirtschaftlichen Schaden von 1.8 Millionen Euro. Bei klein- bis mittelständischen Unternehmen liegt dieser Wert im Durchschnitt bei 70.000 Euro. Schwer vorstellbar ist der zusätzliche Schaden, der durch Schadenersatzforderungen durch geschädigte Dritte entstehen kann, z.B. für Datenverlust, Missbrauch personenbezogener Daten uvm..

Was kaum jemand weiß: Wer z.B. durch unzureichende Sicherung seines Datenbestandes eine Schädigung eines Dritten begünstigt, ist Mitschuldiger (siehe u.a. auch IT-Sicherheitsgesetz, EU-Datenschutz-Grundverordnung, § 202a ff StGB)! Möchten Sie Ihr Unternehmen ernsthaft vor den finanziellen Folgen von Cyberrisiken schützen, müssen sowohl Eigen- als auch Fremdschaden abgesichert werden.

Prävention: So schütze ich mein Unternehmen vor Cyberattacken

Verantwortlich für eine Cyberattacke müssen nicht immer externe Angreifer sein; eine wichtige Rolle spielt hier auch der eigene Mitarbeiterkreis. Viele Unternehmen gehen zu Recht davon aus, dass Mitarbeitende keine böswilligen Absichten hegen. Allerdings können Mitarbeitende nicht nur geplant, sondern auch unwissentlich Schaden an der Struktur des Unternehmensnetzwerkes hervorrufen.

Deswegen sollte das Thema Prävention dauerhaft im Fokus der IT-Unternehmenssicherheit stehen.

Denn Mitarbeitersensibilisierung ist keine einmalige Angelegenheit und wird nur durch ein nachhaltiges Training aufgebaut.

Das ist wichtig zum Thema Cybersicherheit

Eine gute Prävention und eine ausreichende Cyberversicherung sind heutzutage ein Muss für jedes Unternehmen. Die Frage ist nicht mehr, ob die eigene Infrastruktur gehackt wird, sondern eigentlich nur noch wann. Der Cyberversicherungsschutz gehört in der heutigen Zeit für Unternehmen genauso selbstverständlich ins Portfolio wie die Feuerversicherung oder die Betriebshaftpflicht.

Autor

Gemeinsam Kurs auf finanzielle Freiheit setzen. Ich bin gerne für Sie da!

Ihre Meinung zu 70% deutscher Unternehmen sind von Hacking-Angriffen betroffen?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar! Bitte beachte unsere Netiquette sowie unsere Informationen zum Datenschutz.

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.
7 + 1 =
Bitte diese einfache mathematische Aufgabe lösen und das Ergebnis eingeben. Zum Beispiel, für die Aufgabe 1+3 eine 4 eingeben.

0 Kommentare zu 70% deutscher Unternehmen sind von Hacking-Angriffen betroffen?

Wir möchten auch Ihre Meinung lesen!

Aktuelle Infos & News

Themen, die Ihre Finanzen bewegen
09August
Dr. Christian Geier
Immobilien
Informieren Sie sich jetzt, warum ein Bausparer - zu den passenden Konditionen - eine interessante Sparoption sein könnte. Sichern Sie sich interessante Konditionen und profitieren Sie davon bei zukünftigen Vorhaben.
01August
Philipp Zacher
Versicherung
Hacker hacken sich durch unseren Gemügegarten: 70% der deutschen Unternehmen sind laut KPMG von Hacking-Angriffen betroffen. Die Ausrede "Ich bin ja nur ein kleines Unternehmen..." zählt dabei schon lange nicht mehr.